Sprechzeiten
Montag bis Freitag
9.00 Uhr bis 19.00 Uhr
(nach Vereinbarung)

24 Stunden
Notfallbereitschaft


Juliusstrasse 12

60487 Frankfurt


Wir suchen eine TFA mit abgeschlossener Ausbildung. Bewerbungen bitte an: personal@tierklinik-bockenheim.de


Im Folgenden möchten wir Sie über wichtige in unserer Klinik durchgeführte Untersuchungen informieren.

Ultraschall

Mit Schallwellen wird ein sehr genaues Bild der Organe in der Bauchhöhle (Leber, Galle, Nieren, Bauchspeicheldrüse, Nebennieren, Magen-Darm, Blase, Eierstöcke, Prostata) erzeugt. Diese Untersuchung ist absolut schmerzfrei. Über die Reflexion von Schallwellen lassen sich alle Organe abbilden. Dabei wird, im Vergleich zum Röntgen, auch die innere Struktur der Organe dargestellt, nicht nur deren Umrisse. Limitationen ergeben sich nur, wenn die Schallwellen auf Luft oder Knochen treffen. In beiden Fällen kommt es zu einer vollständigen Reflexion der Schallwellen und unterhalb dieser Bereiche liegende Organe und Strukturen werden nicht mehr dargestellt. So wird auch verständlich, weshalb eine Ultraschalluntersuchung im Bereich des hinteren Beckens (durch den knöchenern Beckenring), sowie im Bereich des Brustkorbes (Lunge und Rippen) Limitationen aufweist.

Vorbereitung: Eine Narkose ist nicht notwendig, da die Untersuchung vollkommen schmerzlos ist. Bei sehr unruhigen Patienten kann eine leichte Beruhigung (Sedation) sinnvoll sein.

Ultraschall Bauch: Futter sowie Gase in Magen und Darm verschlechtern das Bild im Ultraschall deutlich. Ihre Katze sollte am Abend vor dem Untersuchungstag das letzte Mal zu fressen bekommen. Trinken darf und soll sie die ganze Zeit. Eine zumindest mittelgradig gefüllte Harnblase erleichtert die Untersuchung weiter.

Ultraschall Herz: Hier sind keine Vorbereitungen nötig. Ihre Katze muss nicht nüchtern sein.